Schwarzer Samstag für den BSC

Am letzten Samstag erlebten die Schützen des BSC Rüsselsheim ein wahres Desaster. Am vorletzten Wettkampftag noch auf einem Nichtabstiegsplatz, verloren wir an diesem Samstag alle Matches und wurden in der Endabrechnung Vorletzter. Dieser Platz bedeutet gleichzeitig den Abstieg in die Oberliga. Dementsprechend geknickt waren unsere Schützen nach dem Wettkampftag.

Aber es gibt natürlich auch Positives zu berichten. Ausrichter des 4. und letzten Wettkampftages war der BSC. Und hier zeigten sich unsere Schützen von der besten Seite. Ein Team von ca. 25 Helfern war am 1.2 im Einsatz. Von Scheibendienst über Ergebnisliste eingeben, von Thekenverkauf über Kuchenbacken konnte der BSC voll und ganz überzeugen. Gunnar und Petra zeigten ihr Organisationstalent und konnten so die beiden Teams (Technik und Verkauf) bestmöglich einsetzen. Ein weiterer positiver Aspekt bei den 5 Schützen war ……….  es hat sich keiner verletzt!

Nun zum Sportlichen: Keines der sieben Matches konnte gewonnen werden. Bestmögliche Ringzahl an diesem Samstag waren zwei 223er Runden. Damit ist eigentlich schon alles gesagt.

Im ersten Match setzte es gegen Bürstadt mit unserer Standardbesetzung (Ingo, Petra und Paul) eine 223: 226 Niederlage. Im zweiten Match nagelte uns Fulda mit einem 223:229 und einem stark schießenden Christian „Schöni“ Schönfeld förmlich an die Wand. Im dritten Match gegen Nidderau setzte es die bis dahin höchste Niederlage. Trotz geändertem Team (Christoph anstelle Petra) hagelte es ein 220:231. Im letzten Match vor der Pause verloren wir gegen Hochtaunus mit Ingo, Thomas und Petra 222:228. Da Wehen bis dahin bereits ein Match gewinnen und ein weiteres Unentschieden erzielen konnte, rutschten wir mit einem Punkt Rückstand auf den 7. Platz ab. Das Match nach der Pause gegen Wehen musste nun unbedingt gewonnen werden. Aber auch hier verloren wir mit unserer Standardformation deutlich mit 217:224. Wehen war nun mit 3 Punkten vor uns. Der letzte Strohhalm war nun ein Sieg gegen Selzerbrunnen, die bis dahin mit 3 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz lagen. Selbst hier konnten wir unseren Gegner nicht schlagen. 221:222 lautete das Resultat. Knapp verloren und somit abgestiegen! Im letzten Match gegen Böddiger gab es die 7. und letzte Niederlage mit 215:220. Damit hatten wir unsere schwarze Weste an diesem Tag eindrucksvoll verteidigt. Dementsprechend gedrückt war die Stimmung bei Fans und Schützen.

Meister wurde Nidderau (juhu, die hatten wir schon geschlagen) vor Aufsteiger Fulda und Bürstadt. Absteiger sind wir und Selzerbrunnen. Damit kommen unsere beiden Exschützen Timo und Koloss mit Nidderau in den Genuss des Finales, das der BSC Nidderau selbst bestreitet. Nun müssen wir aufpassen, das nicht auch noch unser Organisationsteam vom Würstchenbaron aus Nidderau abgeworben wird (  ;-))  ).

Timo und Janine Meissner erzielten mit 77,29, dicht gefolgt von Schöni mit 77,24 die besten Durchschnittszahlen. einzig Janine blieb es vorbehalten eine blitzsaubere 80 zu schießen. In unserem Team gelang Paul der beste Schnitt mit 74,59, gefolgt von Ingo, Petra, Thomas und Christoph (74,46/73,29/72,22/70,57). Gleiche Reihenfolge auch bei den Einsätzen in der Ligamannschaft.

Die Runde ist vorbei und nun heißt es ein kleines Fazit zu ziehen:

Wir hatten mit unserer 5er Mannschaft nur eine kleine Chance den Nichtabstieg zu verhindern, da das Niveau in der Hessenliga mittlerweile ein sehr hohes ist. Mit Resultaten, die noch vor einigen Jahren einen Platz an der Sonne bescherten, gewinnt man in der vergangenen Runde keinen Blumentopf mehr. Andere Teams haben zum Teil 5 bis 6 Schützen von einem sehr hohen Niveau. Mit Christoph war ein Schütze für die Hessenliga nominiert, der erst seit einem halben Jahr Bogen schießt. Wir wollten ihn auch nur sporadisch einsetzen um ihn nicht gleich zu Beginn seiner Bogensportkarriere „zu verheizen“. Falls einer unserer 3 Stammschützen eine Schwächephase hatte war diese nicht auszugleichen. Paul, im letzten Jahr noch unser Edelreservist, stieg in diesem Jahr zum Dauerschützen auf. Er wurde bis auf ein Match in allen Begegnungen eingesetzt.

Zudem wurden uns zwei Schützen abgeworben, die in den letzten Jahren Stammschützen waren. Außerdem haben wir mit René (Auslandsaufenthalt) und Christian (bogenmentaler Durchhänger) zwei weitere Stammschützen verloren. Auch war der ein oder andere Schütze aufgrund von Bereitschaften oder gemeldeten zeitgleichen Turnieren für die Ligarunde verhindert.

Aber hier hilft nicht Jammern sondern positiv nach vorne schauen. In der neuen Oberligarunde werden wir weitere Schützen aktivieren und diese für das Ligaschießen standfest machen, in der Hoffnung dass diese dann auch für ihren Heimatverein schießen! Hier die nötige Erfahrung sammeln, aufsteigen und in zwei Jahren in der Hessenliga wieder angreifen. Zudem wollen wir wieder eine Recurve – Mannschaft ins Leben rufen. Interessenten und jugendliche Schützen gibt es bereits!

Also die alte Saison schnell vergessen, hochmotiviert in die neue Runde blicken und mit Beginn der Hallenrunde 2014/15 das Ligatraining aufnehmen.

Championsleague – Niveau hat bereits unser Helferteam! Was kann da noch schiefgehen?

Bilder dank Magda online

Bericht Rüsselsheimer Echo vom 05.02.2014!

Bericht MainSpitze vom 06.02.2014!


Warning: Illegal string offset 'email' in /www/htdocs/w00b28ef/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 2440

Warning: Illegal string offset 'email' in /www/htdocs/w00b28ef/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 2437

Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /www/htdocs/w00b28ef/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 2437