Hessenliga Compound — Nidderaubesieger

Am letzten Wochenende  fand in Schöffengrund der 3. Wettkampftag der Hessenliga Compound statt. Der BSC war mit seiner Standardmannschaft am Start, d.h.  Petra, Paul, Ingo, Thomas, Christoph und Betreuer Ralf. Unsere Helden waren doch noch etwas müde, da es bereits um 07:30 Uhr auf die Autobahn Richtung Gießen ging.

Dennoch fand unser Team gut in den Wettkampftag. In der Besetzung Ingo, Petra, Paul wurde das erste Match gegen  Bürstadt mit klar mit 227:220 gewonnen. Never change a winning team! Somit wurde die zweite Partie gegen Fulda mit der gleichen Mannschaft angegangen. Hier gab es jedoch eine Niederlage mit 223:226.  Das war nicht „Schöni“!

Und nun sollte unser Match des Tages folgen. Gegen den bisher ungeschlagenen BSC Nidderau (alias FC Bayern München der Bogensportszene) in der Besetzung Jens Asbach (Würstchen – Uli), Stephan Annacker (alias Franzosen-Franck) und Stephan Kolodzeiski (alias Bulle Roth) und Timo Schott auf der Auswechselbank (der Philipp Lahm des Bogensports) stand unser Team mit Petra, Paul und Ingo dagegen. Nach der ersten Runde war Gleichstand, nach der zweiten Runde führte der BSC Nidderau mit 2 Ringen. In der 3. Runde konnten wir einen Ring aufholen. Nun lag es an unserem Motivator Ralf die Mannschaft auf die letzten 8 Pfeile einzustellen. Im Stile eines Armin Veh putschte er unser Team so auf und verunsicherte gleichzeitig den Gegner (denkt an Vestenbergsgreuth oder Weinheim, auch die haben schon den großen FCB geschlagen —  unser Gegner steht unter Druck), dass wir tatsächlich mit einem Ring Vorsprung das Match für uns entscheiden konnten. Die erste und später auch einzige Niederlage des BSC „Übermacht“ Nidderau. Gerüchten zufolge sollten direkt danach Vetragsverhandlungen mit Wundertrainer R. Stolz und der stark schießenden P. Stolz geführt worden sein. Klare Ansage an Würstchen-Uli:  Hier wird nur im Paket gewechselt!!!

Scheinbar hat uns das Nidderau Match so stark gefordert, das es im Match vor der Pause gegen Hochtaunus eine deutliche Niederlage hagelte. Mit 223:231 wurde es relativ hoch verloren. Hier gelang es Janine Meißner das Topresultat von 80 Ringen (bei 80 möglichen) zu schießen.

Nach der Pause wurde das Match gegen Aarfalke Wehen leider auch mit 222:226 verloren. Nun wurde die Besetzung gewechselt. Für Ingo kam Thomas in das Team und das anschließende Match gegen Selzerbrunnen wurde deutlich mit 224:216 gewonnen. Das letzte Match des Tages gegen Böddiger wurde hingegen deutlich mit 208:225 verloren. Dies war auch das schlechteste Ergebnis unsererseits. Man konnte erkennen, dass die Kondition und Konzentration deutlich nachgelassen hat. Leider schoss Paul ein „M“ und verschlechterte damit seinen tollen Ringdurchschnitt von 74.62 leicht. Dennoch liegt er damit in der Mannschaft noch vor Ingo, Petra, Thomas und Christoph.

Nun heißt es am letzten Wettkampftag in eigener Halle (1.2.14) den 6. Platz zu verteidigen um nicht absteigen zu müssen. Hier haben wir noch 2 Punkte Vorsprung vor Wehen, jedoch das schlechtere Ringzahlergebnis. Volle Konzentration, hartes Training, Alkoholverbot vor dem Wettkampftag, Bettruhe um 22:00 Uhr und gesunde Ernährung werden jetzt von jedem einzelnen Schützen verlangt.

Hessenliga Compound 3. Wettkampftag

Schützenliste


Warning: Illegal string offset 'email' in /www/htdocs/w00b28ef/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 2440

Warning: Illegal string offset 'email' in /www/htdocs/w00b28ef/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 2437

Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /www/htdocs/w00b28ef/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 2437